Archiv für den Monat: März 2015

WSP-SH: RoRo-Frachter rammt festgemachten Lotsenversetzer

31.03.2015 – 09:38

Brunsbüttel (ots) - Beim Einlaufen in den Kleinen Schleusenvorhafen Brunsbüttel ist das unter der Flagge von Antigua und Barbuda fahrende RoRo-Schiff "PARIDA", Heimathafen St. John`s, Länge: 102 Meter, BRZ: 5800, in der Nacht zum 31.03.2015 gegen 02:30 Uhr mit dem mit abgestellter Maschine festliegenden Lotsenversetzboot "Kapitän Stoewahse" kollidiert. Der Lotsenversetzer wurde an den Aufbauten erheblich beschädigt. Durch den Anstoß waren die Festmacherleinen gerissen und die "Kapt. Stoewahse" trieb Weiterlesen



WSP-SH: Gewässerverunreinigung durch Überläufer beim Bunkern

27.03.2015 – 11:24

Kiel (ots) - Am 27.03.15, gegen 01:45 Uhr, kam es beim Bebunkern des Motorschiffes MS "Seg" mit Gasöl an der Bunkerpier der Fa. Bominflot im Nord-Ostsee-Kanal in Kiel Wik zu einem Überläufer. Dabei gelangte ca. 1 - 2 m³ Gasöl über einen Überlauf an Bord des Schiffes in den Nord-Ostsee-Kanal. Die Besatzung der "Seg" begann unverzüglich mit den Bekämpfungsmaßnahmen unter Zuhilfenahme von Ölbindemitteln. Vom Landesbetrieb für Küstenschutz wurde die Verunreinigung als nicht bekämpfungsfähig eing Weiterlesen

WSP-SH: Frachtschiff kollidiert mit Schleusentor

20.03.2015 – 20:28

Brunsbüttel (ots) - Heute um 12.26 Uhr kollidierte das MS "Saint George", Flagge Zypern, mit dem binnenseitigen Schleusentor der Neuen Schleuse Nord. Das 131m lange Schiff war in Ballast auf der Reise von Amsterdam nach Lübeck. Nachdem das Schiff von See in die Schleuse eingelaufen war beschleunigte es aus noch ungeklärten Gründen. Durch Werfen der beiden Buganker versuchte die Schiffsführung das Schiff aufzustoppen. Aber erst durch den Aufprall mit dem Tor kam die Fahrt aus dem Schiff. Personen- und Weiterlesen

WSP-SH: Trunkenheit im Schiffsverkehr

19.03.2015 – 12:53

Kiel (ots) - Am 19.03.2015, gegen 00:00 Uhr, befuhr ein norwegischer Tanker am Kieler Leuchtturm verbotener Weise ein Sperrgebiet. Daraufhin wurde in der Schleuse Kiel-Holtenau durch Beamte der Wasserschutzpolizei Kiel eine Schiffskontrolle durchgeführt. Im Rahmen dieser Kontrolle wurde bei dem norwegischen Kapitän ein Atemalkoholgehalt von 1,27 Promille festgestellt. Die Weiterfahrt des Schiffes wurde bis zur Ausnüchterung des Kapitäns untersagt. Der Kapitän musste für das zu erwartende Strafverfahr Weiterlesen

Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft Osnabrück und der Zentralen Kriminalinspektion Oldenburg ++ Betrügerische Gewinnversprechen ++

POL-OL: Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft Osnabrück und der Zentralen Kriminalinspektion Oldenburg ++ Betrügerische Gewinnversprechen ++

18.03.2015 – 13:42

Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft Osnabrück und der Zentralen Kriminalinspektion Oldenburg ++ Betrügerische Gewinnversprechen ++

POL-NRW: Musiker-Profis der Polizei meet Schülermusiker in 59069 Hamm: ***EINLADUNG der Medien*** zum Gemeinschaftskonzert mit dem Landespolizeiorchester NRW und Schülern der Konrad-Adenauer-Realschule

13.03.2015 – 16:16

Hamm (ots) -

Zeit: Donnerstag, 19.03.2015, ab 19:30 Uhr (bis ca. 21:30 Uhr) Ort: Heideweg 4, 59069 Hamm

Wir laden die Damen und Herren von Presse, Rundfunk, Fernsehen und online zu einem Konzert des professionellen Landespolizeiorchesters NRW (LPO NRW) zusammen mit so talentierten wie engagierten Schülern der Konrad-Adenauer Realschule in 59069 Hamm ein.

Die Big Band des LPO NRW unter der musikalischen Leitung von Hans Steinmeier, hat am 4. und 6. März 2015 e Weiterlesen

Musiker-Profis der Polizei meet Schülermusiker in 59069 Hamm: ***EINLADUNG der Medien*** zum Gemeinschaftskonzert mit dem Landespolizeiorchester NRW und Schülern der Konrad-Adenauer-Realschule

Hamm (ots) -

Zeit: Donnerstag, 19.03.2015, ab 19:30 Uhr (bis ca. 21:30 Uhr) Ort: Heideweg 4, 59069 Hamm

Wir laden die Damen und Herren von Presse, Rundfunk, Fernsehen und online zu einem Konzert des professionellen Landespolizeiorchesters NRW (LPO NRW) zusa Weiterlesen

Einladung zur Pressekonferenz Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!

Oldenburg (ots) - Mit solchen Gewinnversprechen haben mehrere Betrügerbanden seit Mitte 2010 bereits über 13,5 Millionen Euro Schaden bei 3500 Geschädigten bundesweit verursacht. Die Opfer hingegen schämen sich zutiefst, bis hin zum Suizid. Es ist von einer sehr hohen Dunkelziffer ausz Weiterlesen